Komplexität aus Digitalisierungsprojekten nehmen

Kooperationspartnerschaft zwischen HWI IT und Alexander Bürkle

Komplexität und Fachkräftemangel, das sind die meistgenannten Hinderungsgründe für IIoT Projekte zur Digitalisierung der Produktion. Dem mit einfach zu verstehenden und schnell umzusetzenden Lösungen entgegen zu wirken, ist Ziel der neuen Kooperationspartnerschaft von HWI IT mit Alexander Bürkle.

Kooperationspartnerschaft HWI IT und Alexander Bürkle

Klemens Isenmann (Alexander Bürkle) und Holger Wiedel (HWI IT) – gemeinsam für eine sichere Netzwerk- und Schnittstellenkommunikation zwischen der IT und OT.

Die Anforderungen an vernetzte Produktionsanlagen nehmen stetig zu. Die Kommunikation von Maschinen, die in unterschiedlichen Produktionshallen oder an verschiedenen Orten stehen, ist in Zeiten von Industrie 4.0 essenziell. Der Datenaustausch der Maschinen und die daraus resultierenden Informationen gestalten Produktionsabläufe autonomer und wettbewerbsfähiger. Dies ist jedoch auch mit einer zunehmenden Komplexität und Cyberrisiken verbunden.

Dem Wort nach kommt komplex von complexus und bedeutet so viel wie zusammengeflochten. Hier liegt der Ansatz von HWI IT und Alexander Bürkle. Nicht irgendwie zusammengeflochtene Netzwerke zwischen der IT- und der OT-Ebene (OT = operational technology), sondern klar definierte Strukturen sorgen für Einfachheit, leichte Bedienbarkeit und Cybersicherheit.

Erforderlich hierfür ist die Einhaltung aktueller Normen für die notwendigen Anforderungen der Netzwerk-Architektur. Diese betreffen sowohl die IT, als auch die OT. Waren Netzwerke früher klassischerweise Aufgabe der IT, so kommen heute entsprechende Anforderungen auf die Automatisierung zu. Die Praxis zeigt: Hier bestehen Lücken!

Alexander Bürkle und HWI IT schließen diese Lücken! Im August 2020 sind beide Unternehmen eine Kooperation eingegangen. Im Bereich Automatisierung (OT) kann Alexander Bürkle auf jahrelange Erfahrungen und ausgewiesene Experten zurückgreifen. Ebenso können die Kunden entlang der elektrotechnischen Wertschöpfungskette umfassend bedient werden. HWI IT konzentriert sich als IT-Dienstleister mit Spezialisierung auf OT-Prozesse auf die strukturierte Vernetzung, sowie die Bereitstellung und den sicheren Betrieb von produktionsnahen IT-Services.

Bereits das erste gemeinsame Projekt – ein Webinar – hat gezeigt, dass die Bündelung der Kompetenzen, innovative Lösungen zur einfachen Umsetzung des digitalen Wandels ermöglicht. Das Webinar mit dem Titel „Die vernetzte Produktion in der Praxis – Industrielle Netzwerke mit der IT-Welt verbinden“ fand bereits am 17.11.2020 statt. Mehr als 100 Personen nahmen an diesem Webinar teil, in dem HWI IT und Alexander Bürkle die Anforderungen und die Vernetzung von Anlagen für den Datenaustausch vorgestellt haben. Haben Sie das Webinar verpasst? Hier können Sie es sich jederzeit anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Darauf aufbauend werden nach Aussage der beiden Geschäftsführer Klemens Isenmann (Alexander Bürkle) und Holger Wiedel (HWI IT) noch einige spannende, gemeinsame Projekte folgen. Alle mit dem Ziel, einfache und sichere Netzwerk- und Schnittstellenkommunikation zwischen der IT und OT, als Grundlage für erfolgreiche Digitalisierungsprojekte zu schaffen.

Sie haben ein Digitalisierungsprojekt und benötigen Unterstützung?

Wir beraten Sie gerne und erarbeiten zusammen mit Ihnen ein individuelles Konzept.
Schicken Sie uns eine Nachricht!